Sprungablauf

Bei einem Tandemsprung wird dir die Möglichkeit geboten, nach einer kurzen Einweisung, vollkommen sicher, den freien Fall erleben zu können. Wir verfügen über eine modernste, eigens für Tandemsprünge hergestellte Ausrüstung und speziell dafür geschulte und erfahrene Tandemmaster.

  • Anpassen des Passagiergurtzeugs

Damit du im Freifall mit dem Tandemmaster sicher verbunden bist, benötigst du lediglich bequeme Kleidung. Overall, Schutzbrille und Schutzhaube bekommst du von uns.

Sprungeinweisung 1

  • Einweisung in den Sprungablauf

Dein Tandemmaster weist dich in den Sprungablauf ein, du kannst im Grunde nichts falsch machen. Es gibt aber Punkte die die Arbeit des Tandemmasters erleichtern und zu deiner Sicherheit beitragen. Die Einweisung dauert in der Regel 5 bis 10 Minuten.

Sprungeinweisung 2

  • Einstieg in das Flugzeug

Die Sitzordnung, das Verhalten in einem Luftfahrtzeug werden erklärt, die Gurtzeuge nochmals überprüft.

Sprungeinweisung 3

  • Einweisung und Einhängen des Passagiers

Noch bevor die Absetzhöhe erreicht ist, wird nochmals das Wichtigste besprochen, und das Passagiergurtzeug mit dem Gurtzeug des Tandemmasters sicher verbunden. Das Material aus dem die Gurtzeuge gemacht sind, hat eine Bruchlast von 3000kg. Das Passagiergurtzeug ist an vier Punkten mit dem deines Tandemmasters verbunden.

Sprungeinweisung 4

  • Der Absprung

Wie bei der Einweisung geübt, wird die Absprunghaltung eingenommen. Der Tandempilot und der Passagier setzen sich zur offenen Flugzeugtüre und lassen ihre Füße hinaushängen. Der Passagier greift mit seinen Händen in die seitlichen Passagiergurte, legt seinen Kopf in den Nacken, und drückt sein Becken nach vor. Dann kann es losgehen.

Sprungeinweisung 5

  • Der Freifall

Die Hände bleiben nach dem Absprung so lange am Gurtzeug, bis der Tandemmaster dem Passagier durch das vereinbarte Klopfzeichen signalisiert, dass die Hände vom Gurtzeug genommen werden dürfen. Gut eine Minute befindest du dich mit rund 200km/h im Freien Fall. Nichts kommt dem Gefühl von Freiheit so nahe. Du hast das Gefühl auf einem Luftpolster zu schweben.

Sprungeinweisung 6

  • Die Schirmöffnung

Sanft fängt der Fallschirm den Fall wieder ab. Der Schirm benötigt 300m, also ca. 6 Sekunden um dich von 200km/h wieder fast auf 0 km/h zu bremsen. Der Tandemmaster leitet den Öffnungsvorgang in spätestens 1400m über Grund ein.

Sprungeinweisung 7

  • Am offenen Schirm

Mehr als 1000m über der Erde erklärt dir dein Tandemmaster, wie du den voll lenkbaren Flächengleiter zur Erde schweben lässt. Ob du sanft dahin gleitest oder in rasanten Steil-Spiralen die Höhe abbaust wird dir überlassen.

Sprungeinweisung 8

  • Die Landung

Sanft hat dich Mutter-Erde wieder. Kurz vor dem Boden bekommst du das Zeichen, um wie besprochen deine Beine leicht anzuziehen, damit der Tandemmaster zuerst den Boden berühren kann. Erst nachdem der Schirm keine Vorwärtsfahrt mehr hat, stellst du deine Beine einfach auf den Boden.

Sprungeinweisung 9